Landtag. Beobachtungen aus dem Maschinenraum der Politik

 

Ende 2017 erhält der Journalist und Historiker André Uzulis das Angebot, als Pressesprecher für die Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag tätig zu werden. Nach anfänglicher Skepsis lässt er sich auf das Abenteuer ein und wechselt die Seiten.

Binnen kurzer Zeit wird er vom distanzierten Beobachter der Politik zum überzeugten Wahlkämpfer. Seine Aufgabe: Er muss den Fraktionschef und frisch gekürten Spitzenkandidaten René Rock fit für die Medien im Wahlkampf 2018 machen. Dabei erlebt er hautnah den täglichen Landtags- und Politikbetrieb in Hessen, ebenso den immer intensiver werdenden Wahlkampf. Er begleitet René Rock und andere FDP-Landtagsabgeordnete dabei, wie sie dem Höhepunkt des Jahres 2018 mit seiner Landtagswahl zustreben. Die erhoffte Regierungsbeteiligung bleibt schließlich aus. Nur aufgrund von Überhangmandaten können CDU und Grüne am Ende mit der denkbar knappsten Mehrheit von einer Stimme ihre Regierung fortsetzen.

Uzulis' Beobachtungen aus dem Maschinenraum der Politik geben nicht nur einen tiefen Einblick in die Mechanismen der Politik. Er liefert auch ein kraftvolles Plädoyer für die parlamentarische Demokratie. (Verlagsinformation)

 

André Uzulis. Landtag. Beobachtungen aus dem Maschinenraum der Politik. Ein Tagebuch, Semitarius-Verlag, 256 Seiten, 24 Euro

 

 

BILD-Frankfurt, 23. November 2019